Transformationsstadt
 

Transformationsstadt

Was Transformationsstadt ist

Transformationsstadt gibt den gesellschaftlichen Veränderungsprozessen hin zu einer ökonomisch nachhaltigeren sowie sozial gerechteren Form des Zusammenlebens innerhalb ökologischer Grenzen eine Plattform. Wir kennen nicht die Antworten auf alle gesellschaftlichen Herausforderungen, aber wir schaffen einen Raum, um die Fragen zu stellen. Hier werden Veranstaltungen und Projekte angekündigt, begleitet und die Ergebnisse sichtbar gemacht. Hier können Akteure ihre Erfahrungen teilen und aus denen anderer lernen. Hier stellen TransformationsforscherInnen ihre Ergebnisse zur Verfügung oder werfen neue Fragen auf. Hier erzählen, diskutieren und netzwerken Transformateure.


Was Transformationsstadt wird

Transformationsstadt soll die Grenzen zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung aufheben, um die Kommunikation über und damit auch das Bewusstsein für Transformationsprozesse in allen Bereichen der Gesellschaft zu fördern. Durch den regelmäßigen Austausch und die aktive Vernetzung von Transformateuren sollen konkrete Handlungsempfehlungen erarbeitet und Transformation aktiv gefördert werden.

 

Veranstaltungen

04. – 06.02.2016 | TransZent
Jenseits des Kapitalismus
www.jenseits-des-kapitalismus.uni-wuppertal.de

05.03.2016 | Utopiastadt, Opendata u.a.
Internationaler Opendata Day
www.de.opendataday.org

24.04.2016 | Utopiastadt, Bergische Fahrradhändler, uvm.
Mobilitätstag und Bergische Velo
www.bergische-velo.de

27.04.2016 | Bergische Universität Wuppertal, TransZent, Bündnis unsere Stadtwerke
Kommunale Governance als Rahmung für eine zukunftsfähige Mobilitätskultur
www.transzent.uni-wuppertal.de

18.05.2016 | Bergische Universität Wuppertal, TransZent, Stadt Wuppertal
Partizipationskultur für zukunftsfähige Mobilität – Anforderungen und Erfahrungen
www.transzent.uni-wuppertal.de

18.05.2016 | KickOff Transformationsstadt
Transformationsstadtabend in Utopiastadt im Anschluss an Sustainable Insights

Was die Transformationsstadt ist und wer bisher involviert ist erklären die Initiatoren bei der Auftaktveranstaltung in Utopiastadt am Bahnhof Mirke. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, mit uns den Start einer neuen Wuppertaler Initiative zu feiern und sich gleich aktiv an der Diskussion um den Stadtwandel zu beteiligen.

19.00 Uhr | Eröffnung
Begrüßung durch Christian Hampe, Geschäftsführer und Initiatior von Utopiastadt
Grußwort des Oberbürgermeisters Andreas Mucke
Grußwort des Staatssekretärs Michael von der Mühlen (Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW)

19.15 Uhr | Podiumsgespräch: Was ist Transformationsstadt?
Matthias Wanner, Wuppertal Institut
Prof. Dr. Maria Behrens, TransZent
Christian Hampe, Utopiastadt
Jochen Stiebel, Neue Effizienz
Moderation: Sophie Blasberg und David J. Becher

19.45 Uhr | Interaktives Get-Together
Planspiel: Was ist Transformation, wo findet sie statt und wie gelingt sie?

Wir freuen uns auf einen gelungenen Auftakt und hoffen auf Ihre rege Teilnahme. Um Anmeldung wird gebeten: www.neue-effizienz.de

KickOff Transformationsstadt auf facebook www.facebook.com facebook_icon

18. – 20.05.2016 | Neue Effizienz, Bergische Universität
Sustainable Insights 2016: Transformation – Die Stadt im Wandel
www.sustainable-insights.de

25.05.2016 | Wuppertal Institut, Bergische Universität Wuppertal, TransZent, Neue Effizienz
Betrieblich mobil: Betriebliches Mobilitätsmanagement im Bergischen Städtedreieck als Beitrag zu einer zukunftsfähigen Mobilität
www.transzent.uni-wuppertal.de

31.05. – 01.06.2016 | Enactus, Bergische Universität
Enactus National Cup
www.wuppertal.enactus.de

01.06.2016 | Wuppertal Institut, Bergische Universität Wuppertal, TransZent, Wuppertal-Bewegung
Urbane Transformation und Nachhaltiger Verkehr
www.transzent.uni-wuppertal.de

02.06.2016 | Wuppertal Institut
Diskussionveranstaltung mit dem Publikum im Anschluss an die 17-Uhr-Vorführung des Dokumentarfilms „TOMORROW - Die Welt ist voller Lösungen“
www.wupperinst.org

02. – 03.06.2016 | TransZent, Geographen-Fachgesellschaft
Ökonomie im Quartier – von der sozialräumlichen Intervention zur Postwachstumsgesellschaft?
www.transzent.uni-wuppertal.de

15.06.2016 | Bergische Universität Wuppertal, TransZent, Stadt Wuppertal
Nahverkehrsplanung als Chance für eine zukunftsfähige Mobilität
www.transzent.uni-wuppertal.de

22.06.2016 | Bergische Universität Wuppertal und TransZent, Deutscher Kinderschutzbund, Ortsverband Wuppertal e.V.
Mobilitätsräume von Kindern – Verinselung und Vereinsamung oder Vielfalt und Vernetzung
www.transzent.uni-wuppertal.de

22. / 23.06.2016 | Dt Institut für Urbanistik
Fahrradakademie in Kooperation mit Stadt Wuppertal
www.fahrradakademie.de

24. – 26.06.2016 | Utopiastadt, Talradler, IGFSWPT
Internationaler Cyclehack
www.cyclehack-wuppertal.de

06. – 07.09.2016 | Wuppertal Institut
Das 8. jährliche Treffen der „International Research Network for Low Carbon Societies“ (LCS-RNet)
www.lcs-rnet.org

06. – 09.09.2016 | TransZent, Wuppertal Institut
7th International Sustainability Transitions Conference: „Exploring transition research as transformative science“
www.ist2016.uni-wuppertal.de

08.09.2016 | Wuppertal Institut
Festakt „25 Jahre Wuppertal Institut“
www.wupperinst.org



 

Initiatoren

Transformationsstadt wird initiiert von vier namhaften Wuppertaler Institutionen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Die Initiative ist beispielhaft für das hohe Transformationspotenzial der Stadt. Eine kritische Masse gut vernetzter und engagierter Bürger, Initiativen und Institutionen machen die Stadt zum Reallabor und damit zu fruchtbarem Boden für reflektierte gesellschaftliche Veränderungsprozesse.


transzent.uni-wuppertal.de
TransZent
Das Forschungszentrum TransZent wurde 2013 von der Bergischen Universität Wuppertal und dem Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH gegründet. In konkreten, interdisziplinär angelegten Forschungsprojekten fördert TransZent den Austausch zwischen den Fachrichtungen. Das Zentrum arbeitet zum Beipiel durch Reallabore nach einem erweiterten Wissenschaftsverständnis, das neben dem reinen Beobachten auch das aktive Eingreifen in gesellschaftliche Prozesse als Aufgabe der Wissenschaft postuliert.
Mehr unter: www.transzent.uni-wuppertal.de

neue-effizienz.de
Neue Effizienz
Die Neue Effizienz bringt Wirtschaft, Wissenschaft und Kommunen zusammen, um die Ressourceneffizienz im Bergischen Städtedreieck überdurchschnittlich zu verbessern und so die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der Region und ihrer Unternehmen zu stärken. Entlang der Themen Industrie, Mobilität, Gebäude und Quartiere sowie Bildung und Qualifizierung initiiert die Gesellschaft gemeinsam mit ihren Partnern neue Ideen und spannende Projekte. Die Neue Effizienz ist anerkannt als An-Institut der Bergischen Universität Wuppertal.
Mehr unter: www.neue-effizienz.de

utopiastadt.eu
Utopiastadt
Die Utopiastadt im Mirker Bahnhof hat sich als zentrale Anlaufstelle für kreative Stadtentwicklung aus der Breite des bürgerschaftlichen Engagements sowie für die Kultur- und Kreativwirtschaft etabliert. Hier ist ein Stadtlabor für Utopien entstanden, das Menschen und ihren Ideen Raum gibt und wo durch Austausch und Vernetzung neue Initiativen und Aktionen geplant und umgesetzt werden. Utopiastadt ist damit Initialzündung eines andauernden Kultur- und Gesellschaftskongresses mit Ambitionen und Wirkung.
Mehr unter: www.utopiastadt.eu

wupperinst.org
Wuppertal Institut
Das Wuppertal Institut erforscht und entwickelt Leitbilder, Strategien und Instrumente für Übergänge zu einer nachhaltigen Entwicklung auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Im Zentrum stehen Ressourcen-, Klima- und Energieherausforderungen in ihren Wechselwirkungen mit Wirtschaft und Gesellschaft. Die Analyse und Induzierung von Innovationen zur Entkopplung von Naturverbrauch und Wohlstandsentwicklung bilden einen Schwerpunkt seiner Forschung.
Mehr unter: www.wupperinst.org

 

Kontakt

Transformationsstadt
info@transformationsstadt.de

Ansprechpartner Initiatoren
TransZent | Mandy Singer-Brodowsky
mandy.singer-brodowski@wupperinst.org
Utopiastadt | Christian Hampe
c.hampe@utopiastadt.eu
Wuppertal Institut | Matthias Wanner
matthias.wanner@wupperinst.org
Neue Effizienz | Andreas Helsper
helsper@neue-effizienz.de

 

Impressum

Betreiber
Utopiastadt gemeinnützige GmbH

Vertreten durch Christin Hampe, Beate Barbara Blaschczok

UTOPIASTADT (Bahnhof Mirke – km 13,6 Nordbahntrasse)
Mirker Str. 48 | 42105 Wuppertal | 0202 39 34 86 57
info@utopiastadt.eu | www.utopiastadt.eu

Schriftart
font: Aileron from Sora Sagano
Creative Commons
dotcolon.net

Inhalt des Onlineangebotes
Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Verweise und Links
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten („Links”), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheber- und Kennzeichenrecht
Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Datenschutz
Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button)

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem „Like-Button” („Gefällt mir”) auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.
Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook „Like-Button” anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter:
http://de-de.facebook.com/policy.php
Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.